.social

Maxomedia

April 2016

Der neue Webauftritt für Maxomedia diente neben der Ablösung einer schon leicht angestaubten Website auch als Versuchslab für eine neue Art Kentico-Sites zu implementieren.

asp.net-mvc

kentico

react

Briefing

Die damalige Website der Agentur datierte auf das Jahr 2012, was in Internet-Terminologie mit "uralt" gleichzustellen ist. Aus diesem Grund wurde der Entscheid gefällt, die Seite komplett neu zu implementieren (von Grund auf, nicht einfach neu streichen). Die Ansprüche waren inhaltlich und technologisch relativ hoch, wollte man doch eine Visitenkarte für das eigene Können abliefern:

  • Visuell ansprechend und modern
  • Optmiert für alle Viewports
  • Performance
  • Einfache Content-Pflege

Lösungsansatz

Da die alte Seite bereits auf Kentico basierte und das interne Komm-Team damit bereits umzugehen wusste, entschieden wir uns erneut für diese Plattform (jedoch in der aktuellsten Version). Jedoch sollte dieses Projekt auch für die Technik einen gewissen Research- und Experimentier-Charakter haben, weswegen wir uns für einen 2-schienigen Ansatz entschieden: das CMS und die Auslieferung der erfassten Inhalte werden komplett getrennt.

Die Herausforderung lag dadurch auch eher im Bereich der korrekten und effizienten Anbindung der Kentico API als wie sonst im Implementieren der Dokument-Typen und der entsprechenden Render-Templates. Mittels einer eigenen Mapping-Schicht auf Basis von Annotations und Reflection konnte das MVC-Frontend quasi direkt auf die Dokument-Typen in Kentco gemapped werden, so waren die Daten aus dem CMS transparent im Frontend verfügbar.

Eine zusätzliche Challenge war die Implementierung der verschiedenen Grids (Projekte, Blog, Team, Mini-Blog-Feed im Footer, etc.), welche alle auf derselben React-Implementierung basieren. Auch React war eine völlig neue, uns unbekannte Technologie, wusste jedoch zu begeistern.